Infovilág - a hiteles hírportál

Címke: DDR

Film-Tipp: Reise mit Vater

Seit heute auch in den ungarischen Kinos: Reise mit Vater, 2016, 111 ’, deutsch-rumänisch-ungarisch-schwedische Koproduktion, Regie Anca Miruna Lazarescu,  das Road movie, das vor dem Hintergrund des Kalten Krieges mit Schwerpunkt August 1968 und Niederwalzung des Prager Frühlings von Arad in Rumänien über Ungarn in die DDR und bis nach München führt.

Grenzöffnung: „Wir schauten uns an und dachten: Das war gut.“

BZ-Serie zum 25. Jahrestag der Grenzöffnung, Teil 2: Gespräch mit László Kulcsár, Journalist und Augenzeuge der berühmten Grenzdurchschneidungs-Szene. "Im Rahmen der damaligen europäischen Annäherung hatten die Grenzanlagen zwischen Ungarn und Österreich bereits früher ihre  Bedeutung verloren. Im Einklang mit der 1975 verabschiedeten Schlussakte von Helsinki sollten die Menschen Europas frei umherreisen können. Im April 1989 wurden erste Abschnitte des 356 Kilometer  langen Grenzzauns zwischen Österreich und Ungarn vom ungarischen  Grenzschutz entfernt."

100. Geburtstag von Willy Brandt

"Demokratie darf nicht so weit gehen, daß in der Familie darüber abgestimmt wird, wer der Vater ist." Geburtstag hat heute: Willy Brandt (18. 12. 1913 - 8. 10. 1992). Publizist, 1957–1966 "Regierender Bürgermeister" von West-Berlin, 1966–1969 Außenminister, 1969–1974 Bundeskanzler, 1964–1987 Vorsitzender der SPD, 1971 Friedens-Nobelpreis, "Links und frei. Mein Weg" (Deutschland, 1913–1992). (Bild Willy Brandt / Quelle: dpa/Heinz Wieseler)

"Der Sturz - Honeckers Ende" - Margot Honecker gibt erstes TV-Interview

Seit mehr als zwei Jahrzehnten hat Margot Honecker, einst mächtigste Frau der DDR, Volksbildungsministerin und Gattin des letzten Diktators auf deutschem Boden, kein Fernsehinterview gegeben. Erstmals stellt sich die heute 84 Jährige nun den Fragen des vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilmers Eric Friedler ("Aghet - Ein Völkermord", "Das Schweigen der Quandts") und spricht in dem 90-minütigen NDR Dokumentarfilm "Der Sturz - Honeckers Ende" offen über das Ende der DDR, über Verrat, Intrigen und Verbrechen der DDR-Diktatur.

Honeckers Fluchttunnel wird wieder geöffnet!

Berlin – Er liegt fast anderthalb Meter unter dem Asphalt des Schloßplatzes, ist 43 Meter lang. Der Fluchttunnel von Erich Honecker († 1994) zwischen dem früheren Palast der Republikund dem Marstall-Gebäude.

Der Himmel über Berlin – Schnappschüsse Petrus war uns gnädig; die Warnung, in Berlin ist es immer kalt, es regnet und der Wind bläst, war falscher Alarm. Am Potsdamer Platz schweift der Blick, ungläubis staunend, in die Lüfte, in den Himmel, von jeder Seite anders, gerade, geschwungen, einander zustrebend die gläsern-metallisches Türme.
címkék:  BerlinDDRHolocaustReichstag