Deutsche Telekom stellt auf IP-basierte Anschlüsse um Alle FRITZ!Box-Modelle sind für die neuen IP-basierten Telefon- und DSL-Anschlüsse der Deutschen Telekom geeignet und unterstützen Internet, Telefonie und IP TV. FRITZ!Box-Anwender, deren Anschluss von der Deutschen Telekom umgestellt wird, benötigen kein neues Gerät. Zusätzlich sind alle aktuellen VDSL-FRITZ!Box-Modelle für Vectoring geeignet und ermöglichen eine Übertragung von bis zu 100 MBit/s.
Ungarn: Erdö will Mitsprache bei Reparatur des Kirchengesetzes Esztergomer Erzbischof warnt Regierung, jetzt völlig neue Rechtstruktur einführen zu wollen. Die Reparatur des vom Straßburger Menschenrechtsgerichtshof (EGMR) beanstandeten Kirchengesetzes spaltet die Budapester Orban-Regierung und die Bischofskonferenz. Primas Kardinal Peter Erdö, der Vorsitzende der Ungarischen Bischofskonferenz (MKPK)...
Sperrgebiet öffnet sich: Tourismusförderung in Lenti und Umgebung Lokalität und Regionalität, das sind die Schwerpunkte bei der Tourismusförderung im südwestlichen Winkel Ungarns, in Lenti und Umgebung, deren Motto lautet: Tradition und Innovation. Diese Förderung basiert auf dem LEADER-Programm der EU (Leader = Liaison Entre Actions pour le Developpement de l’Economie Rurale) und soll auch dem Tourismus zugute kommen. (Bilder: die Autorin.)
Merkel plant Besuch bei „Putins kleinem Bruder” Obwohl Ungarns Regierungschef sich immer weiter vom Westen distanziert, will Angela Merkel ihn im Februar besuchen. Die Kanzlerin wertet Viktor Orbán damit auf – und das hat einen Grund. Es gibt nicht viel, was den erfahrenen Diplomaten Frank-Walter Steinmeier (SPD) überrascht. Aber was ihm sein neuer ungarischer Amtskollege Péter Szijjártó vor zwei Wochen in einem vertraulichen Vier-Augen-Gespräch in Berlin mitteilte, ließ den deutschen Außenminister aufhorchen...
Der Medien-Kommissar – Orbans Kampf mit RTL Ungarns rechtsnationaler Regierungschef sucht einen Ausweg im Streit mit dem Fernsehkonzern RTL. Ein Weggang der Bertelsmann-Tochter würde dem Wirtschaftsstandort Ungarn schwer schaden. – Handelsblatt-Korrespondent Hans-Peter Siebenhaar wirft immer montags einen Blick auf die Medienbranche.
Ärger um das unsichtbare Interview Seehofer und Orbán reden mit einer Zeitung – Als die das Gespräch nicht drucken will, greift Edmund Stoiber ein. München – Die Ochsenbackerl mit Knödel waren gerade vertilgt, da blieben Horst Seehofer und sein Staatsgast Viktor Orbán noch ein Stündchen im Prinz-Carl-Palais sitzen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   >