György Dalos: "Von unserer Hasskultur angewidert" Der ungarische Schriftsteller György Dalos, am 4. März zu Gast im Burgtheater Kasino, liest ungarische Zeitungen nur nach dem Frühstück, damit ihm der Appetit nicht vergeht. Gegen Populismus wie dem der Regierung Orbán helfe am besten das Auslachen. Er hofft auf die bessere Seite der ungarischen Mentalität, die Skepsis und empfiehlt mehr Mut beim freien Denken.    
Premiere in Wien: „Haben“: Mörderische Frauen Zehn Männer müssen dran glauben. Und: Der Julius Hay war Kommunist“. Nie um einen markigen Ausspruch verlegen: Erni Mangold spielt ab sofort im Volkstheater die mächtige Hebamme Frau Képes in Julius Hays „Haben“, einem brachial gesellschaftskritischen Dorf-Krimi aus den 1930er-Jahren, der mit heutigen augenzwinkernden TV-Satiren à la „Braunschlag“ oder „Vier Frauen und ein Todesfall“ wenig zu tun hat.  
Regierungschefs über „illiberale Demokratie” Im Wortlaut: Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel und dem ungarischen Ministerpräsidenten Orbán in Budapest. Quelle: Bundesregierung.de. Die letzte Frage: Frau Bundeskanzlerin, passt das Ziel einer illiberalen Demokratie, wie es der Herr Ministerpräsident im vergangenen Jahr einmal ausgegeben hat, in den Wertekanon der Europäischen Volkspartei?
Klare Worte in Budapest: Merkel hält Orban Demokratiedefizite vor Von Gregor Mayer (dpa) * Es ist das erste Mal seit Jahren, dass Kanzlerin Merkel wieder Ungarn besucht. Ihr Gastgeber Orban nimmt es mit den Spielregeln der Demokratie nicht so genau. Merkel spricht das Problem an - Orban hört mit steinerner Miene zu.
Ungarn strebt nach Osten – Wieder Protest gegen Orban Die Beziehungen zwischen Ungarn und der EU sind frostig. Nun reist Angela Merkel zum ersten Mal nach Budapest zu Viktor Orbán. Es wird kein normaler Besuch, denn den Regierungschef zieht es nach Russland. Ungarn ist seit Jahren das politische Sorgenkind der Europäischen Union. Regierungschef Viktor Orbán, im Frühjahr 2010 mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit an die Macht gekommen, hat das Land umgestaltet – im Widerspruch zu vielen europäischen Grundwerten. 
Reihen schließen gegen Putin – Merkel besucht Ungarn Von Gregor Mayer und Kristina Dunz * Hohe Erwartungen an die Kanzlerin in Budapest: Bei allem Unbehagen Merkels gegenüber ihrem rechtskonservativen Gastgeber – man braucht einander in der EU. Gerade in der Ukraine-Krise. Wenig später steht Putin bei Orban auf der Matte.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   >